Trump und die sozialen Medien »An euren Händen klebt Blut«

Vier Jahre Zaudern, ein Tag Sperre: Im Zuge des Sturms auf das Kapitol greifen Twitter und Facebook härter gegen Donald Trump durch. Kritiker finden trotzdem scharfe Worte.
Eine Analyse von Markus Böhm
Donald Trump am Handy: Social-Media-Kanäle als Präsidenten-Megafone

Donald Trump am Handy: Social-Media-Kanäle als Präsidenten-Megafone

Foto: Leah Millis / REUTERS
Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Trump-Tweet mit Warnhinweis: Mittlerweile wurde die Videobotschaft gelöscht

Trump-Tweet mit Warnhinweis: Mittlerweile wurde die Videobotschaft gelöscht

Foto: Twitter
»Vier Jahre lang habt ihr diesen Terror rationalisiert«

Chris Sacca, Investor, auf Twitter