Bundesbeauftragte für Datenschutz Klingelschilder mit Namen sind erlaubt

Bei gut 220.000 Wienern werden Namensschilder an der Klingel demontiert - angeblich wegen der neuen Datenschutzregeln der EU. Unsinn, sagt Andrea Voßhoff, Deutschlands oberste Datenschützerin.
Andrea Voßhoff, Bundesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit

Andrea Voßhoff, Bundesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit

Foto: Bernd von Jutrczenka/ picture alliance / Bernd von Jutrczenka/dpa
gru/AFP