EU-Beschluss Facebook und YouTube müssen Terrorpropaganda künftig binnen einer Stunde löschen

Im Internet rekrutieren Terroristen Nachwuchs. Künftig werden Plattformen in der EU deshalb stärker in die Pflicht genommen. Kritiker befürchten, dass Regierungen so unliebsame Inhalte angehen könnten.
Facebook-Logo

Facebook-Logo

Foto: JUSTIN TALLIS/ AFP
mak/dpa
Mehr lesen über