Gesetzentwurf Union lehnt FDP-Kompromiss zur Vorratsdatenspeicherung ab

Das Justizministerium hat einen Gesetzentwurf zur Speicherung von Vorratsdaten an das Innenministerium übersandt. Verkehrsdaten sollen künftig sieben Tage lang gespeichert werden - Unionspolitiker und Internet-Aktivisten lehnen das aus ganz unterschiedlichen Gründen ab.
Justizministerin Leutheusser-Schnarrenberger: Quick-Freeze statt Massenspeicherung

Justizministerin Leutheusser-Schnarrenberger: Quick-Freeze statt Massenspeicherung

Foto: THOMAS PETER/ REUTERS
ore/dpa/Reuters/dapd