Großbritannien Altersüberprüfungen für Porno-Nutzer kommen später als geplant

Die britische Regierung will dafür sorgen, dass Kinder im Netz seltener auf pornografische Inhalte stoßen. Doch ein wichtiger Teil ihres Plans wird nun erneut aufgeschoben. Dabei spielt die EU eine Rolle.
Großbritanniens Kultusminister Jeremy Wright

Großbritanniens Kultusminister Jeremy Wright

Foto: Peter Nicholls/Reuters
mbö