Iran Gericht verurteilt Blogger zu 19 Jahren Haft

Er bloggte auf Englisch und Farsi, nun soll er über 19 Jahre im Gefängnis bleiben: Ein iranisches Gericht hat einem Medienbericht zufolge den Blogger mit dem Spitznamen "Hoder" zu einer drakonischen Strafe verurteilt. Die Vorwürfe: Propaganda, Spionage und Blasphemie.


Teheran - Ein iranisches Gericht hat einem Medienbericht zufolge einen berühmten lokalen Blogger zu mehr als 19 Jahren Haft verurteilt. Laut einem Bericht der regierungsnahen Nachrichten-Website Mashhreghnews.ir vom Dienstag wird dem iranisch-kanadischen Journalisten vorgeworfen, mit feindlichen Staaten zusammengearbeitet und Propaganda gegen die Regierung verbreitet zu haben.

Hossein Derakhshan, als Blogger unter dem Namen "Hoder" bekannt, war seit Jahren eine kleine Berühmtheit nicht nur unter iranischen Internetnutzern. Er schrieb Gastbeiträge für den britischen "Guardian" und die "New York Times", er machte Vortragsreisen durch den Westen, über sein Schicksal wurde in vielen westlichen Publikationen berichtet - auch bei SPIEGEL ONLINE. Die israelische Tageszeitung "Haaretz" nannte ihn einmal "König der iranischen Blogger". Seine Blog-Einträge verfasste er auf Englisch und Farsi. Er war keineswegs ein radikaler Dissident, sondern zum Beispiel durchaus ein Freund des iranischen Atomwaffenprogramms.

An den Protesten gegen die umstrittene Wiederwahl des iranischen Präsidenten Mahmud Ahmadinedschad im Sommer 2009 war Derakhshan nicht beteiligt - er saß zu diesem Zeitpunkt bereits im Gefängnis. Derakshan sitzt bereits seit Ende 2008 in Haft. Das Gericht befand ihn nun dennoch auch für schuldig, "konterrevolutionäre Gruppen unterstützt" sowie islamisches Gedankengut und religiöse Personen beleidigt zu haben. Dem Bericht zufolge hat er jedoch noch die Möglichkeit, gegen das Urteil Rechtsmittel einzulegen. Irans Sicherheitsbehörden haben über die Jahre und insbesondere nach den Massenprotesten im vergangenen Sommer eine ganze Reihe von Internetaktivisten verhaftet.

cis/AP



© SPIEGEL ONLINE 2010
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.