Jugendschutz Verfassungsgericht weist Beschwerden von Pornoanbietern ab

Deutsche Pornoanbieter müssen auch weiterhin Jugendschutz-Sperren aufstellen, um Minderjährige aus ihren Angeboten fernzuhalten. Das entschied das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe. Die Richter wiesen drei Beschwerden ab, die im Kern Altersverifikationssysteme in Frage stellten.
Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe: Pornoanbieter scheitern mit Beschwerden

Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe: Pornoanbieter scheitern mit Beschwerden

Foto: Uli Deck/ picture-alliance/ dpa
cis/AP