Juli Zeh zur Datenschutzdebatte "Der Staat kann mir mehr schaden als Firmen"

Der gefährlichste aller Datensammler, findet Schriftstellerin Juli Zeh, ist der Staat. Die neuen Datenschutzkritiker, die Privatsphäre für von gestern und Schutzbedürfnisse für naiv halten, findet sie seltsam. Im Interview fordert Zeh Widerstand - auch gegen die Begehrlichkeiten der USA.
Das Interview führte Konrad Lischka