Prism-Skandal Microsoft will Details zur Geheimdienst-Kooperation nennen dürfen

Microsoft hilft dem Geheimdienst bei der Überwachung von Nutzern, das hat Whistleblower Edward Snowden enthüllt. Um das Vertrauen der Kunden nicht völlig zu verspielen, will der Konzern nun Details nennen - noch unterliegen die der Geheimhaltung.
Microsoft-Logo: Konzern stellt dem Geheimdienst Schnittstellen zur Ausspähung der Nutzer bereit

Microsoft-Logo: Konzern stellt dem Geheimdienst Schnittstellen zur Ausspähung der Nutzer bereit

BOGDAN CRISTEL/ REUTERS
ore/dpa-AFX