Pfeil nach rechts

Netzwerkdurchsetzungsgesetz Soziale Medien müssen Hasspostings künftig dem BKA melden

Facebook, Twitter und YouTube müssen Hakenkreuzbilder und Morddrohungen künftig nicht nur löschen, sondern auch mit der Absender-IP-Adresse dem BKA melden. Beleidigungen bleiben vom Plan der Bundesregierung ausgenommen.
Twitter und YouTube bekommen Hunderttausende NetzDG-Beschwerden

Twitter und YouTube bekommen Hunderttausende NetzDG-Beschwerden

Getty Images