Protestaufrufe für Kremlkritiker Nawalny Russland droht Twitter und Facebook

In Moskau ist Twitter zu einer Geldstrafe verurteilt worden. Es geht um nicht gelöschte Protestaufrufe gegen die Inhaftierung von Kremlgegner Alexej Nawalny. Auch Facebook blüht Ärger.
Kundgebung zur Unterstützung des inhaftierten Kremlkritikers Nawalny im Februar 2021 in Moskau

Kundgebung zur Unterstützung des inhaftierten Kremlkritikers Nawalny im Februar 2021 in Moskau

Foto: Alexander Zemlianichenko / dpa
löw/dpa