Spähaffäre NSA kauft Infos über Sicherheitslücken bei französischer Firma

Je schwächer das System, desto leichter hat es die NSA: Laut einem jetzt veröffentlichten Dokument soll der Geheimdienst bei der Sicherheitsfirma Vupen Informationen über Schwachstellen und Lücken gezielt einkaufen.
NSA-Chef General Keith B. Alexander: Schwachstellen suchen und nutzen

NSA-Chef General Keith B. Alexander: Schwachstellen suchen und nutzen

Foto: AP/dpa
juh