Pfeil nach rechts

Geheimdienstaffäre NSA plündert millionenfach Online-Adressbücher

Neue Vorwürfe gegen den US-Geheimdienst NSA: Laut "Washington Post" haben die Späher weltweit Hunderte Millionen von Kontaktadressen ausgeforscht - aus E-Mail- und Instant-Messaging-Konten. Zeitweise habe gar eine Überlastung der Speicherkapazitäten gedroht.
NSA-Zentrale in Fort Meade, Maryland: Massiver Datenhunger

NSA-Zentrale in Fort Meade, Maryland: Massiver Datenhunger

REUTERS
cte/dpa