Polizeistatistik Netz-Kriminalität steigt auf Rekordwert

Laut Polizeistatistik ist die Zahl erfasster Straftaten in Deutschland im vergangenen Jahr auf den niedrigsten Stand seit der Wiedervereinigung gesunken. Die meisten Straftaten pro Einwohner in Großstädten wurden in Frankfurt registriert. Doch die Internetkriminalität nimmt rapide zu.
Bildschirmarbeiter: Die Bedrohung durch Computerkriminalität wächst

Bildschirmarbeiter: Die Bedrohung durch Computerkriminalität wächst

Foto: Corbis

Registrierte Kriminalität in Großststädten je 100.000 Einwohner

Stadt Häufigkeitszahl* 2010 Häufigkeitszahl 2009 Veränderung der Häufigkeitszahl (%)
Frankfurt a. M. 15.977 16.410 -2,6
Hannover 14.653 14.727 -0,5
Berlin ** 13.798 14.467 -4,6
Berlin (angepasst) ** 13.798 13.842 -0,3
Düsseldorf 13.781 13.670 0,8
Köln 13.694 13.617 0,6
Bremen 13.475 14.407 -6,5
Hamburg 12.669 13.364 -5,2
Lübeck 12.636 13.743 -8,1
Magdeburg 12.632 13.733 -8,0
Dortmund 12.580 12.112 3,9
Kiel 12.108 12.952 -6,5
Halle (Saale) 11.751 11.993 -2,0
Leipzig 11.667 11.272 3,5
Freiburg i. Br. 11.606 11.321 2,5
Bonn *** 11.051 13.114 -15,7
Bonn (angepasst) *** 11.051 10.884 1,5
Rostock 11.014 10.949 0,6
Erfurt 10.611 9.504 11,6
Aachen 10.495 11.153 -5,9
Krefeld 10.431 9.726 7,2
Münster 10.391 10.750 -3,3
Duisburg 10.274 9.903 3,7
Braunschweig 9.943 9.921 0,2
Oberhausen 9.943 9.662 2,9
Bochum 9.897 9.187 7,7
Stuttgart 9.699 10.012 -3,1
Essen 9.422 9.539 -1,2
Augsburg 9.388 9.502 -1,2
Gelsenkirchen 9.366 9.684 -3,3
Mannheim 9.357 9.604 -2,6
Mönchengladbach 9.327 8.500 9,7
Dresden 9.168 8.630 6,2
Wuppertal 9.161 8.753 4,7
Karlsruhe 9.014 8.845 1,9
Chemnitz 8.919 9.253 -3,6
Wiesbaden 8.803 9.349 -5,8
Bielefeld 8.633 8.366 3,2
Nürnberg 8.418 8.641 -2,6
München 7.684 7.519 2,2
Quelle: Polizeiliche Kriminalstatistik 2010
* Häufigkeitszahl: Fälle pro 100.000 Einwohner
** Die Berliner Daten für 2009 weisen aufgrund einer technischen Anpassung des Zählzeitpunktes eine einmalige Überhöhung auf. Es handelt sich um 9.372 zu viel gezählte Fälle, rechnet man diesen Effekt heraus, lag die Häufigkeitszahl in Berlin 2009 bei 13.842 - der Rückgang 2010 ist also ohne diesen Effekt weit weniger dramatisch: -0,3 Prozent.
*** Besonderheit in Bonn 2009: umfangreiches Ermittlungsverfahren mit 7.089 Einzeldelikten beim Warenbetrug. In der Zeile mit den angepassten Werten haben wir diese Fälle 2009 herausgerechnet.
lis/AFP/dpa