Rapidshare und Co. Lauter graue Schafe

Nach den Schlägen gegen Megaupload und kino.to geht die Unterhaltungsbranche weiter gegen Filehoster vor. Sie sollen künftig überwachen, dass ihre Kunden ihre Dienste nicht für Urheberrechtsbrüche missbrauchen. Doch wie viel Kontrolle darf man Rapidshare und Co. aufzwingen?
Rapidshare: Das Grundprinzip des Filehostings ist offen für Missbrauch

Rapidshare: Das Grundprinzip des Filehostings ist offen für Missbrauch