Reaktion auf Mandiant-Studie China streitet Hacking-Vorwurf ab

Eine chinesische Militäreinheit soll hinter Hacker-Angriffen auf US-Einrichtungen stehen - das besagt eine Studie der Sicherheitsfirma Mandiant. Die Regierung in Peking weist die Anschuldigung zurück: Die Volksrepublik selbst sei das Ziel von Cyber-Spionage.
Sprecher des Außenministeriums Hong Lei (Archivbild): China sieht sich selbst als Opfer

Sprecher des Außenministeriums Hong Lei (Archivbild): China sieht sich selbst als Opfer

Foto: FREDERIC J. BROWN/ AFP
juh/AP/Reuters
Mehr lesen über