Redefreiheit US-Bundesrichter erlaubt bedrohliche Tweets

Vage Drohungen per Twitter sind erlaubt, auch wenn sie am Telefon als Stalking strafbar wären: Ein US-Bundesgericht hat einen Mann freigesprochen, der einer religiöse Würdenträgerin per Twitter drohte und sie beleidigte. Eine US-Bürgerrechtsorganisation lobt das Urteil.
Twitter-Logo: Tweets stehen unter dem Schutz der US-Verfassung

Twitter-Logo: Tweets stehen unter dem Schutz der US-Verfassung

Foto: ? Mario Anzuoni / Reuters/ REUTERS
lis