"The Snowden Files" von Luke Harding Die belagerte Redaktion

Spione drangen in die Redaktion ein, zwangen die Journalisten, ihre Computer zu zerstören: Als der "Guardian" dank Edward Snowden die weltweite Geheimdienstschnüffelei aufdeckte, schlug der Staat hart zurück. Jetzt beschreibt ein Buch die Entstehungsgeschichte der Enthüllung - und die Folgen.
Unter Geheimdienstaufsicht zerstörtes Notebook: Der Journalist Luke Harding schreibt in seinem Buch über die Snowden-Enthüllungen

Unter Geheimdienstaufsicht zerstörtes Notebook: Der Journalist Luke Harding schreibt in seinem Buch über die Snowden-Enthüllungen

Foto: Roger Tooth/ Guardian News & Media