Neuer RSS-Reader AOL will Google-Kunden für sich gewinnen

AOL hat überraschend ein RSS-Leseprogramm vorgestellt. Offensichtlich will der Konzern damit Google-Kunden für sich gewinnen. Dessen RSS-Reader wird in wenigen Tagen eingestellt.

AOL Reader: Anmeldung auch mit einem Google-Account

AOL Reader: Anmeldung auch mit einem Google-Account


In einer Woche schaltet Google den Nachrichtensammeldienst Google Reader ab. Der Reader ist ein Internetangebot, bei dem Internetnutzer Web-Texte abonnieren, etwa alle Artikel des Netzwelt-Ressort von SPEIGEL ONLINE oder die neusten Beiträge der Wikipedia. Der Konzern begründet die Einstellung des kostenlosen Angebot damit, dass die Nutzung gesunken sei. Ein Teil der Reader-Funktionen ging längst in neuen Google-Diensten wie Google+ auf. Möglicherweise hat der Reader der Entwicklung neuer Google-Formate im Weg gestanden.

Seit der Nachricht vom Aus für den Google-Reader buhlen mehrere Internet-Unternehmen um dessen Anwender, also einige Millionen technikaffine Web-User. Überraschend mischt sich jetzt auch der Internetkonzern AOL darunter. Am Montag stellte das Unternehmen den RSS-Lesedienst AOL Reader vor, bei dem nicht nur der Name, sondern auch die Aufmachung an das Vorbild von Google erinnert.

Állerdings mangelt es dem AOL-Angebot, das noch als Betaversion bezeichnet wird, an Funktionen. Immerhin versteht es das Dateiformat OPML, über das man Listen von RSS-Feeds zwischen verschiedenen Diensten austauschen, also auch seine Daten vom Google Reader übenehmen kann. Außerdem gibt es einfache Sortier- und Kategorisierungsmechanismen (Sternchen und Schlagworte).

Demnächst sollen iOS- und Android-Apps für den AOL Reader erscheinen und weitere Funktionen hinzugefügt werden. Zur Anmeldung benötigt man entweder ein AOL-Login oder einen Account bei Twitter, Facebook oder auch Google.

fkn



zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.