Veröffentlichung des US-Senats: So sahen die russischen Facebook-Anzeigen aus
Foto: U.S. House of Representatives
Fotostrecke

Veröffentlichung des US-Senats: So sahen die russischen Facebook-Anzeigen aus

Manipulationen im US-Wahlkampf Plötzlich sind Google und Facebook ganz kleinlaut

Vor dem US-Kongress müssen sich Facebook, Twitter und Google verantworten, weil sie die russische Einmischung in die Präsidentschaftswahl duldeten. Die Konzerne geben sich reuig - denn sie wollen schärfere Gesetze verhindern.
Veröffentlichung des US-Senats: So sahen die russischen Facebook-Anzeigen aus
Foto: U.S. House of Representatives
Fotostrecke

Veröffentlichung des US-Senats: So sahen die russischen Facebook-Anzeigen aus

Mit Material von dpa