Sammeldienst Buzz Google wirft den Datensauger an

Alles in einem: Mit Buzz will Google Facebook, Twitter und Co. überflüssig machen - und so im sozialen und mobilen Netz die Nummer eins werden. Doch der Service hat es in sich. Buzz katalogisiert das Privatleben seiner Nutzer wie kein anderes Netzwerk.
Google Buzz: "Unpoliert, unhandlich und überflüssig"?
Foto: ROBERT GALBRAITH/ REUTERS
Fotostrecke

Google Buzz: "Unpoliert, unhandlich und überflüssig"?