Pfeil nach rechts

Globales Spähprogramm "Dishfire" NSA sammelte fast 200 Millionen SMS pro Tag

Adressbücher, Finanztransaktionen, Reisepläne: Solche Informationen zieht die NSA offenbar massenhaft aus Mobiltelefonen ab. Laut "Guardian" zeigt eine Präsentation aus dem Jahr 2011, dass der US-Geheimdienst täglich millionenfach SMS abgriff.
NSA-Zentrale in Fort Meade: Späher sammeln SMS

NSA-Zentrale in Fort Meade: Späher sammeln SMS

AP
bos/dpa/AFP