Spionageverdacht Atom-Inspektoren vermuten Handy-Schnüffelei iranischer Behörden

Laptops und Handys von Atominspektoren waren ein paar Augenblicke unbeaufsichtigt - machten sich iranische Beamte daran zu schaffen? Das befürchten Diplomaten der Internationalen Atomenergiebehörde.


Wien - Bei der Uno-Atomenergiebehörde IAEA hält man es für möglich, dass Handys und Laptops von Mitarbeitern durch iranische Beamte manipuliert worden sind. Der Verdacht trat auf, weil zwei Atomwaffeninspektoren nach einem Besuch in Iran "ungewöhnliche Vorkommnisse" auf ihren Geräten verzeichnet hatten. Man vermute, dass sich jemand an Handys und Laptops der Inspektoren zu schaffen gemacht habe.

Ein von Associated Press nicht namentlich genannter Diplomat wird mit den Worten zitiert, die Vorfälle hätten sich vermutlich in diesem Jahr ereignet. Zwei weitere hochrangige Diplomaten hätten die Darstellung bestätigt. Offenbar habe sich jemand Zugang zu den Geräten verschafft, als die Inspektoren sie während einer Inspektionstour durch eine iranische Atomanlage einmal aus den Augen gelassen hätten.

cis/AP



insgesamt 5 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
cavete 18.05.2011
1. Stuxnet II ?
Zitat von sysopLaptops und Handys von Atominspektoren waren ein paar Augenblicke unbeaufsichtigt - machten sich iranische Beamte daran zu schaffen? Das befürchten Diplomaten der Internationalen Atomenergiebehörde. http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/0,1518,763440,00.html
Stuxnet II, wie Du mir, so ich Dir ?
blogreiter 18.05.2011
2. Ohne Titelhandy
Wenn man im Iran *dumme* Handys nutzt, die also wenigstens 7 Jahre alt sind, passiert eigentlich wenig. Bei modernen Handys kann einem schon nach Verlassen des Flughafengeländes passieren, dass die Software den ersten Knacks weg hat.
BingoBongoMan 18.05.2011
3. Kopfschütteln
Schuster bleib bei deinen Leisten! IRI sollte diese Spielchen lassen, da sowas mit dem iranischen Dilettantismus immer nach hinten los geht.
Steinhauer 19.05.2011
4. Schnüffelei iranischer Behörden
Erstens: dass man für solche brisanten Aufgaben, solchen unsensiblen Menschen überlässt, ist höchst unwahrscheinlich, und wenn es zuträfe, dann ist dumm und sie sind schleunigst gefeuert. Zweitens: Meisten dieser Herrschaften sind Geheimdienstangehörigen z. B. CIA, Mossad und EU-Agenten. Wer sollte wen nicht aus dem Augen lassen?!! Vielleicht man will die Puzzle-Stücke vervollständigen, um durch solche PR ein Krieg gegen das Land öffentlichkeitswirksam unausweichlich zu machen. Die letzten Kriegsschreierei mancher Ölscheichs in der Region zielen auch darauf ab. In letzter Zeit werden sie massive bewaffnet. Sie müssen ein Stellvertreterkrieg für den Staat Israel anzetteln. Dass auch vielen dieser Königshäuser von Mossadagenten bewohnt werden, ist auch nicht verwunderlich und ist auch ein offenes Geheimnis. Drittens: Wenn solchen Aktionen und Terroranschläge seitens CIA, Mossad und EU-Agenten geschehen, kommt es entweder von allen Seiten zu Freudenschreien, oder hat man Kreide gefressen. Ich kann mich nur zu gut an dem Polemik zwischen Markus Wolf und Klaus Kinkel erinnern. Natürlich sind die Iraner ein Teil der "die Achse der Bösen".
kuriosos 19.05.2011
5. au backe
Zitat von SteinhauerErstens: dass man für solche brisanten Aufgaben, solchen unsensiblen Menschen überlässt, ist höchst unwahrscheinlich, und wenn es zuträfe, dann ist dumm und sie sind schleunigst gefeuert. Zweitens: Meisten dieser Herrschaften sind Geheimdienstangehörigen z. B. CIA, Mossad und EU-Agenten. Wer sollte wen nicht aus dem Augen lassen?!! Vielleicht man will die Puzzle-Stücke vervollständigen, um durch solche PR ein Krieg gegen das Land öffentlichkeitswirksam unausweichlich zu machen. Die letzten Kriegsschreierei mancher Ölscheichs in der Region zielen auch darauf ab. In letzter Zeit werden sie massive bewaffnet. Sie müssen ein Stellvertreterkrieg für den Staat Israel anzetteln. Dass auch vielen dieser Königshäuser von Mossadagenten bewohnt werden, ist auch nicht verwunderlich und ist auch ein offenes Geheimnis. Drittens: Wenn solchen Aktionen und Terroranschläge seitens CIA, Mossad und EU-Agenten geschehen, kommt es entweder von allen Seiten zu Freudenschreien, oder hat man Kreide gefressen. Ich kann mich nur zu gut an dem Polemik zwischen Markus Wolf und Klaus Kinkel erinnern. Natürlich sind die Iraner ein Teil der "die Achse der Bösen".
ich möchte ihnen ja nicht zu nahe treten aber ihre nicht ganz regelkonforme auffassung der deutschen grammatik könnte anlass zur vermutung geben, das sie ein blogwurf sind der mit kruden verschwörungstheorien die dürre faktenlage aushöhlen soll. ad 1: keine ahnung was sie meinen aber es klingt schon reichlich spinnert( sie entschuldigen aber ein besseres wort fiel mir auch nach einigem denken nicht ein) ad 2: klar alle uno vertreter nebst iaea (mit herrn barradei vorneweg) sind allesamt mitglieder der zionistischen weltverschwörung, und gegen iran das licht der gerechtigkeit. alles nur pr um endlich an das öl zu gelangen. selbstverständlich ist das sarkastisch zu verstehen. ich würde ihnen dringend medikamente empfehlen, wenn mich das nicht sehr borniert aussehen liesse. ein offenes geheimnis ist viel mehr das gekaufte propagitatoren, gerne den mossad der eigentlich mehr von seinem ruf lebt als alles andere, überall sehen, und israel und die juden wie seit 2000 jahren üblich zu den sündenböcken für alles was im mittleren osten wie auch anderswo schiefläuft, abstempeln. insofern liest sich dieser formidable erguss eher wie eine der berühmten tiraden achmadenidschads. ad3: natürlich würde ich mich freuen wenn die atavistischen rechststrukturen dieses polizei und mullahstaates, mitsamt seines unrechtssystems abgeschafft werden würde. was bitte ist es für ein argument leuten vorzuwerfen wenn sie sich über die befreiung aus unmenschlichen verhältnissen freuen, bzw mitfreuen? und selbstverfreilich muss man die grossmachtsambitionen irans mit einigem schrecken zur kenntnis nehmen. besonders das strippen geziehe in afghanistan libanon israel und dem irak sollte selbst ihnen ne pause zum nachdenken geben. ich erinnere mich übrigens auch an die reaktion irans auf die demokratiebewegung, das exekutieren von kindern, deren sexuelle orientierung nicht genehm ist, das recht der vergeltung und daran das frauen dort nichtmal die hälfte von männern wert sind. und da erinnern sie sich an "polemik"??? ist das jetzt dreist oder nur dumm? vielleicht hilft es ihnen mal reuters zu lesen und nicht irna, vielleicht auch nicht, aber nach dem text ist mir einen klar, sie brauchen dringend hilfe!
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.