Handy-Netz Telekom verstärkt Verschlüsselung

Die Telekom verspricht mehr Datenschutz. Bis Jahresende will sie ihr Handy-Netz mit neuer Verschlüsselungssoftware aufrüsten. Die bisherige Technik war offenbar mehrfach geknackt worden. Selbst technisch versierte Laien konnten Telefonate womöglich abhören.
Telekom-Logo: Konzern verspricht mehr Abhörsicherheit

Telekom-Logo: Konzern verspricht mehr Abhörsicherheit

Foto: PATRIK STOLLARZ/ AFP

Hamburg - Die Deutsche Telekom will mit einer neuen Technik das Abhören von Handy-Gesprächen erschweren. Der Konzern rüste als erster Anbieter in Deutschland das gesamte Mobilfunknetz mit der verbesserten Verschlüsselungssoftware A5/3 auf, sagte der für Datenschutz zuständige Vorstand Thomas Kremer der "Wirtschaftswoche".

Bis Jahresende will die Telekom demnach die neue Software bundesweit in all ihren Basisstationen für den Mobilfunk einsetzen. "Wir können unseren Kunden durch diese Verschlüsselung jetzt mehr Abhörsicherheit im Mobilfunknetz bieten", versprach Kremer.

Ob die neue Software wirklich mehr Sicherheit bietet, wird sich erst herausstellen müssen. Der bisherige Verschlüsselungsstandard A5/1 wurde laut "Wirtschaftswoche" mehrfach geknackt. Handy-Telefonate konnten demnach sogar von technisch versierten Laien abgehört werden.

ssu/AFP