Bundesweite Probleme Telekom behebt massive Störung des Mobilfunknetzes

Die Telekom ist dabei, den massiven Ausfall in ihrem Mobilfunknetz zu beheben. Das Netz war wegen Problemen mit der zentralen Datenbank am Samstagmorgen bundesweit gestört.
Smartphone mit Telekom-Logo

Smartphone mit Telekom-Logo

Foto: Oliver Berg/ dpa

"Wir fahren wieder hoch", sagt ein Sprecher der Telekom. Das Unternehmen ist dabei, den massiven Ausfall in seinem Mobilfunknetz zu beheben.

"Wir sind noch nicht bei 100 Prozent, aber es sieht jetzt gut aus. Die Maßnahmen greifen. Das Netz ist wieder da - Sie können telefonieren und auch wieder surfen", sagte der Unternehmenssprecher. Regional gebe es aber noch Unterschiede.

Ursache der Störung war ein Problem in der zentralen Datenbank. Wie die Telekom mitteilte, funktionierte die Technologie des Handynetzes weiterhin. Nutzer mit einer ausländischen Sim-Karte konnten sich daher weiter in das Telekom-Netz einwählen. Kunden der Telekom dagegen wurden nicht akzeptiert, da die Datenbank fälschlicherweise anzeigte, dass sie nicht registriert gewesen seien.

Telefonieren oder Surfen über Handy war nicht mehr möglich, Notrufe funktionierten aber noch.

Die Probleme bestanden demnach seit dem frühen Samstagmorgen, vor allem in den Ballungsräumen München, Stuttgart, Frankfurt/Main, Köln, dem Ruhrgebiet, Hannover, Hamburg und Berlin. Auch Telekom-Kunden im Ausland meldeten Probleme, zum Beispiel aus London.

Das Festnetz der Telekom war nach Unternehmensangaben nicht betroffen.

syd/dpa/AFP
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.