Bundesinnenminister De Maizière beklagt "digitale Sorglosigkeit"

Innenminister Thomas de Maizière sorgt sich um die Privatsphäre der Bundesbürger. Nicht wegen der Spähangriffe von NSA und GCHQ oder wegen der bevorstehenden Vorratsdatenspeicherung - sondern wegen der "Sorglosigkeit" vieler Nutzer.
Thomas de Maiziere: "Die Verführung ist groß"

Thomas de Maiziere: "Die Verführung ist groß"

Gregor Fischer/ dpa
cis/dpa