Videoplattform Walmart will gemeinsam mit Microsoft über TikTok-Kauf verhandeln

Microsoft bekommt beim Versuch, das US-Geschäft der chinesischen Videoplattform Tiktok zu übernehmen, Unterstützung von der Supermarktkette Walmart. Der Deal wäre ein Politikum.
TikTok-App (Symbolbild): Kanal zu den Verbrauchern

TikTok-App (Symbolbild): Kanal zu den Verbrauchern

Foto: Anjum Naveed / AP

Die US-Supermarktkette Walmart will zusammen mit dem Softwarekonzern Microsoft die chinesische Kurzvideo-Plattform TikTok übernehmen. Teil des Plans dabei ist, die App als Plattform für Online-Verkäufe zu nutzen, wie die Handelskette dem Sender CNBC und dem Finanzdienst Bloomberg mitteilte. Eine Bestätigung des Plans seitens des Softwarekonzerns gibt es nicht.

Die Integration von E-Commerce und Werbung bei TikTok sei von Vorteil für Nutzer und Video-Autoren, hieß es von Walmart. Das Unternehmen glaube, dass eine Partnerschaft mit Microsoft rund um TikTok in den USA dem Konzern einen wichtigen Weg geben könnte, um Verbraucher zu erreichen und auch eine Plattform für andere Händler aufzubauen. Walmart konkurriert im Online-Handel in den USA mit dem Branchenprimus Amazon.

Microsoft verhandelt schon länger

Erst am Vormittag war bekannt geworden, dass TikTok-Chef Kevin Mayer nach nur wenigen Monaten hinwirft. Als Grund gilt der politische Druck aus dem Weißen Haus auf ihn uns seine Firma. Die Video-App gehört zum chinesischen Bytedance-Konzern.

US-Präsident Donald Trump hatte amerikanischen Firmen und Bürgern Geschäfte mit TikTok untersagt, das Verbot soll Mitte September greifen. Er begründete dies mit Sicherheitsbedenken, weil über die App chinesische Behörden Zugriff auf Daten von Amerikanern bekommen könnten. TikTok und Bytedance wiesen den Vorwurf zurück und haben deshalb Klage eingereicht.

Ohne einen Verkauf droht TikTok das Aus in den USA. Microsoft verhandelt derzeit über einen Kauf des Geschäfts von TikTok in den USA sowie Kanada, Neuseeland und Australien. Auch der Software-Konzern Oracle soll gemeinsam mit mehrere prominenten Start-up-Investoren an TikTok interessiert sein.

Walmarts Interesse am US-Geschäft von TikTok ließen die Aktien des Handelskonzerns kräftig steigen. Nach der Meldung weiteten die Papiere ihre Gewinne auf 5,5 Prozent aus und wurden so zum Spitzenreiter im Dow Jones Industrial. Händler sprachen vor einem überraschenden Schritt, der dem Wunsch des Einzelhandelskonzerns entspreche, im Technologiebereich ein führendes Unternehmen zu werden.

apr/Reuters/dpa/AP
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.