Dating-App Russische Behörden wollen Zugriff auf Tinder-Daten

Der russische Staat kann Tinder-Nutzer zukünftig auch beim Flirten überwachen: Die Dating-App muss Nutzerdaten an die Polizei, den Inlandsgeheimdienst und andere Stellen weitergeben.
Tinder-Nutzerin

Tinder-Nutzerin

Foto:

Johannes Schmitt-Tegge / DPA

sop/dpa