Urheberrecht Google wehrt sich gegen Merkel-Kritik

Illegales Buch-Einscannen? Im Internet wetterte Kanzlerin Merkel gegen Google, jetzt weist der Konzern die Kritik zurück: In Europa digitalisiere man keine urheberrechtlich geschützten Bücher. Anders als in den USA, wo Google eine Einigung mit der Verlagsbranche sucht.
Google-Logo: In den USA scannt der Konzern auch geschützte Bücher ein - mit Erlaubnis

Google-Logo: In den USA scannt der Konzern auch geschützte Bücher ein - mit Erlaubnis

dpa
ore/AP