SPIEGEL ONLINE

SPIEGEL ONLINE

29. Oktober 2013, 09:37 Uhr

Werbeblocker

Österreichs Wettbewerbsbehörde prüft Google-Geschäfte

Darf sich Beinahe-Monopolist Google eine Vorzugsbehandlung im Netz erkaufen? Das prüft die österreichische Bundeswettbewerbsbehörde. Google-Konkurrenten hatten sich über die Geschäftspraktiken des US-Konzerns beschwert.

Google hat für eine Vorzugsbehandlung seiner Anzeigen bei der Software Adblock Plus bezahlt. Der Filter der umstrittenen Software Adblock Plus blendet eigentlich Online-Werbung aus. Google hat dem Anbieter des Programms Geld gezahlt - und Google-Anzeigen werden durch den Filter gelassen.

Wegen dieses Geschäfts haben sich Unternehmen aus Österreich und der Schweiz bei der österreichischen Bundeswettbewerbsbehörde (BWB) beschwert. BWB-Chef Theodor Thanner bestätigte eine Untersuchung. Es gehe um den Vorwurf, dass Google seine marktbeherrschende Stellung missbräuchlich verwendet hat.

lis

URL:

Verwandte Artikel:

Mehr im Internet


© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung