Spenden für WikiLeaks Finanzamt streicht Stiftung Gemeinnützigkeit

2010 sorgte Wikileaks mit den US-Botschaftsdepeschen für Schlagzeilen. Die deutsche Wau Holland Stiftung überwies damals 1,33 Millionen Euro - allerdings ohne schriftlichen Vertrag. Deshalb hat das Hamburger Finanzamt der Stiftung nun nach SPIEGEL-Informationen den Status der Gemeinnützigkeit aberkannt.
Screenshot der Wikileaks-Seite (2010): Deutsche Spenden nicht gemeinnützig

Screenshot der Wikileaks-Seite (2010): Deutsche Spenden nicht gemeinnützig

Foto: AFP
hda
Mehr lesen über