Asylantrag des WikiLeaks-Gründers Assange flieht in ecuadorianische Botschaft

Julian Assange versucht mit allen Mitteln einer Auslieferung nach Schweden zu entgehen: Der WikiLeaks-Gründer ist in die Londoner Botschaft des Landes Ecuador geflohen und hat dort Asyl beantragt. In seinem Schreiben bezeichnet er sich als politisch Verfolgter.
Asylantrag des WikiLeaks-Gründers: Assange flieht in ecuadorianische Botschaft

Asylantrag des WikiLeaks-Gründers: Assange flieht in ecuadorianische Botschaft

Foto: dapd
usp/ssu/dapd/dpa-AFX/Reuters