Nach Online-Angriff Wikipedia erhält Millionenspende für IT-Sicherheit

Vor wenigen Tagen war Wikipedia nach einem Angriff in mehreren Ländern lahmgelegt. Nun bekommt das Onlinelexikon 2,5 Millionen Dollar, um die Sicherheit der Plattform zu schützen.

Wenige Tage nachdem die Wikipedia massiv durch einen Online-Angriff gestört wurde, bekommt das Web-Lexikon eine Millionenspende für Gegenmaßnahmen. Von der Stiftung des Medienunternehmers Craig Newmark kommen 2,5 Millionen Dollar, die in die Sicherheit der Plattform fließen sollen. Ziel sei auch, Informationen über die Nutzer besser zu schützen, teilte die Wikimedia-Stiftung mit .

Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Newmark hatte in den Neunzigerjahren die Anzeigen-Website Craigslist gegründet und wurde damit reich. Inzwischen ist er als Mäzen aktiv und spendete zuvor bereits fast zwei Millionen Dollar für Wikipedia-Projekte, wie die Online-Enzyklopädie weiter mitteilte.

Unbekannte hatten Wikipedia-Seiten, darunter auch die deutsche Version, am vergangenen Freitag mit einem sogenannten DDOS-Angriff für mehrere Stunden lahmgelegt. Bei solchen Attacken werden Server mit einer Flut sinnloser Anfragen in die Knie gezwungen.

aar/dpa
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.