Zwei-Klassen-Internet Telekom-Chef stellt Netzneutralität in Frage

Das wird noch für Ärger sorgen, auch mit der Bundesregierung: Telekom-Chef René Obermann behält sich vor, künftig mehr Geld von Anbietern datenintensiver Internet-Dienste zu fordern. Das aber verstößt gegen das Prinzip der Netzneutralität - zu dem sich Berlin immer wieder bekannt hat.
René Obermann: "Ein gut gemachtes Netzangebot ist am Ende auch kostenpflichtig"

René Obermann: "Ein gut gemachtes Netzangebot ist am Ende auch kostenpflichtig"

Foto: A3250 Oliver Berg/ dpa
cis/dpa