Fotokünstler Ronald Koltermann Gut gekontert

Die Faszination der aneinandergereihten Spiegelung hat den Berliner Künstler Ronald Koltermann in ihren Bann gezogen. Das Fachmagazin "Docma" beschreibt, wie die eindrucksvollen Bilderzyklen entstehen - und erklärt, wie man selbst Konter-Kunst macht.

Von Christoph Künne


Ronald Koltermann ist ein Künstler der alten Schule. Einer, der sein Handwerk von der Pike auf gelernt, aber dennoch auf eine klassische Kunstkarriere verzichtet hat. Einer, der für seine Kunst lebt. Koltermann versagt sich den künstlerischen Ideologien ebenso wie den Schulen.

Er sieht sich als Beobachter seiner Lebenszeit und verzichtet auf gesellschaftliche Aussagen. Der Kunstmarkt interessiert ihn nur am Rande, wichtiger ist die innere Unabhängigkeit und die Durchsetzung der eigenen Vorstellungen von Qualität. Statt die Welt verbessern zu wollen, lässt er sich lieber von der Technik und ihren Möglichkeiten begeistern.

In ihr hat er sein zentrales Thema gefunden. Nach Jahren der Beschäftigung mit Zeichnung und Ölmalerei entdeckte er Rechner schon in der Ära der Amigas von Commodore. Doch nicht aus der Perspektive des Computerfreaks um der Rechner selbst Willen, sondern als Künstler, der hier eine Erweiterung seiner Möglichkeiten fand. Bei seiner ersten Arbeit zum Thema Spiegelungen widmete er sich Motorblöcken.

Fasziniert von der Wirkung multiplizierter Konterelemente entschloss er sich bald zum Motivwechsel und war erstaunt, wie anders die Ergebnisse aussahen. "Ich fühlte mich plötzlich wieder ein Stück weit in die Malerei zurückversetzt und völlig neu inspiriert ", beschreibt er seine damaligen Erfahrungen.

"Es ist ein Prozess, bei dem man mit Versatzstücken visuelle Skulpturen schafft und am Ende das erreicht, was sich jeder Fotograf wünscht: Ein Foto von etwas zu bekommen, was so nicht fotografierbar ist." Seine Motivwelten für die Ausgangsbilder fand Koltermann in erster Linie in der Architektur und in Fotos von Skulpturen. Aber auch Menschen und Stillleben boten vielfältige Möglichkeiten einer Verfremdung durch die Spiegeltechnik. Koltermanns neueste Ausstellung findet Anfang September 2009 in Berlin statt. Informationen finden Sie auf der Internet-Seite www.koltermann.org.

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.