Gefloppte Produkte Microsofts größte Fehler

Von

6. Teil: MSX - Computer ohne Käufer


Als Reaktion auf den rasant wachsenden Markt für Heimcomputer entwickelte Microsoft gemeinsam mit der ASCII-Corporation das MSX-Computersystem.

Wie schon bei den PCs wollte man versuchen, damit einen firmenübergreifenden Standard zu schaffen. Andere Firmen wie Commodore und Atari riegelten ihre Systeme seinerzeit hermetisch gegen die Konkurrenz ab. Als die ersten Computer mit dem "Microsoft Extended" Basic auf dem Markt erschienen, war es jedoch bereits zu spät, der Markt unter den Konkurrenten aufgeteilt.

Als Philips mit dem VG8010 den ersten MSX-PC auf den europäischen Markt brachte, erntete dieser zwar Lob für seine technischen Fähigkeiten - wurde von den Käufern aber weitgehend ignoriert, weil es zum Beispiel für den C64 weit mehr Software gab als für MSX-Systeme. Heute leben MSX-Rechner nur noch als Sammlerstücke weiter und erzielen auf ebay je nach Modell Preise von teilweise deutlich über 100 Euro.



insgesamt 151 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Klo, 25.06.2007
1.
Zitat von sysopBob, Mira und Co.: Microsoft hat sich einige spektakuläre Flops erlaubt. Welche Missgeschicken gehören nach Ihrer Ansicht noch dazu?
Windows.
Hagbard 25.06.2007
2.
Zitat von KloWindows.
Und Windows.
DJ Doena 25.06.2007
3.
Windows Millenium Edition Windows Vista
wah², 25.06.2007
4.
Hatte Microsoft nicht mal versucht ihr eigenes Internet an den MannFrau zu bringen? Irgendwo habe ich da was im Hinterkopf, ansonsten -> Windows ME
Melkanador, 25.06.2007
5.
Alle OS-Systeme nach MS-DOS.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge! zum Forum...

© SPIEGEL ONLINE 2007
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.