Technik-Trends für 2009 Ein Riesen-iPod, Anfass-Netbooks und ein Schneeleopard

Fernseh-Flundern und Netbooks: Apple enthüllt in San Francisco neue Mac-Produkte, der Rest der Branche zeigt auf der größten Unterhaltungselektronik-Messe der Welt CES in Las Vegas, was 2009 kommt. SPIEGEL ONLINE fasst die erwarteten Neuerungen zusammen, die das kommende Jahr bestimmen sollen.

Von und


Hamburg - Trotz allem soll 2009 ein gutes Jahr für Gadget-Fetischisten und Technikfreunde werden. Zwar wird die Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas - da sind sich die Hersteller einig - nicht ganz ohne Krisen-Zeichen davonkommen. Es werden etwas weniger Aussteller und auch weniger Besucher als im vergangenen Jahr erwartet.

Techcrunch-Screenshot: Riesen-Ipod im Herbst?

Techcrunch-Screenshot: Riesen-Ipod im Herbst?

Doch an Produktvorstellungen wird es nicht mangeln - vor allem sehr kleine tragbare Rechner mit berührungsempfindlichen Bildschirmen beflügeln derzeit die Fantasie der Gerüchteköche.

Da passt es hervorragend ins Bild, dass der gewöhnlich gut informierte Techcrunch-Blogger Michael Arrington an Silvester vermeldete, im Herbst werde ein neuer, größerer iPod Touch auf den Markt kommen - mit neun Zoll Bildschirmdiagonale wäre der auch als Surftablett bestens geeignet.

Parallel zur CES versammelt sich in San Francisco auch noch die Gemeinde all jener, für die Apple das Zentrum ihrer Welt ist, sei es als Nutzer, als Hersteller von Software oder Peripherie für die Rechner und Gerätchen aus dem Hause Jobs. Der Januar ist damit ganz automatisch der Monat, in dem die ganze Technikwelt auf den Westen der Vereinigten Staaten blickt.

Das Angebot der Hersteller ist von der Finanzkrise noch augenscheinlich unberührt - auch in diesem Jahr wird es bei der CES Neuerungen, Produktvorstellungen und Technologieträume hageln. Von denen es, auch das ist Tradition, nur ein paar wenige tatsächlich jemals in den Mainstream schaffen werden, einige aber fast sicher. Zu den sicheren Kandidaten zählt gewiss die Weiterentwicklung des USB-Standards - der soll schneller und sogar drahtlos werden. Das könnte sich aber auch noch bis 2010 hinziehen.

Was sonst noch kommt - ultraflache Fernseher, neue Betriebssysteme, berührungsempfindliche Netbooks, neue Smartphones und noch viel mehr - zeigen wir Ihnen auf den folgenden Seiten.



© SPIEGEL ONLINE 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.