Apple Diese Kiste wird ein Hit

Wer sagt, das Design nicht zieht? Apples "Schreibtischlampe" scheint sich zum Renner zu entwickeln. Über 150.000 neue iMacs sind vorbestellt - und der Rechner kommt erst heute in den Handel.

Apple Computer hat noch vor dem Verkaufsstart seines neuen iMacs am Dienstag den Spitzenwert von 150.000 Vorbestellung verzeichnet, teilte das Unternehmen in Cupertino mit.

Für die neuen Macs im "Schreibtischlampen-Design" gab es innerhalb von drei Wochen seit Ankündigung mehr Vorbestellungen als beim Original-iMac 1998 in drei Monaten, sagte Gref Joswiak, Apple-Senior-Chef für Hardware-Produktion. "Eine so große Zahl in so kurzer Zeit ist atemberaubend", sagte Joswiak.

Apple-Gründer Steve Jobs hatte den Flachbildschirm-Computer als "das Beste, was wir jemals produziert haben" bezeichnet. Der Rechner besteht aus einem Fuß in Form einer Halbkugel mit 27 Zentimetern Durchmesser. Der Flachbildschirm ist mit einem schwenkbaren Fuß darauf angebracht.

Der Rechner verfügt über einen 800 Megahertz starken PowerPC G4-Chip und ein auch als Brenner geeignetes DVD- Laufwerk. Für den professionellen Einsatz stellte Apple einen neuen Power Mac G4 vor, der mit 1-Gigahertz-Prozessor und leistungsfähiger Grafikkarte ausgestattet ist.

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.