Computervirus Verantwortliche des Zotob-Wurms verhaftet

Sicherheitskräfte in Marokko und der Türkei haben die mutmaßlichen Urheber des Computerwurms Zotob festgenommen - er hatte vor zwei Wochen die Computersysteme amerikanischer Unternehmen und Behörden befallen. Den beiden jungen Männern soll der Prozess gemacht werden.


Washington - Der Wurm störte Nutzer von Windows-Betriebssystemen und zwang die Computer zu Neustarts in kurzen Abständen. Betroffen waren neben der Nachrichtenagentur AP auch der Nachrichtensender CNN, die "New York Times" und der Baufahrzeughersteller Caterpillar.

Zotob und seine Variationen können einen PC infizieren, ohne dass ein Programm gestartet werden muss. Die Schäden waren jedoch nach Ansicht von Experten überschaubar, weil die meisten Unternehmen die Sicherheitslücken rasch schlossen und die Programmfehler behoben. Bei der Ermittlung der Täter hat das Software-Unternehmen Microsoft laut FBI eine Rolle gespielt. Laut Angaben der US-Bundespolizei FBI soll den jungen Männern im Alter von 18 und 21 Jahren in ihren Heimatländern der Prozess gemacht werden.



© SPIEGEL ONLINE 2005
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.