Domain-Boom Fast vier Millionen deutsche Websites

Alle zehn Sekunden wird eine neue ".de"-Domain registriert. Die Gesamtzahl der "deutschen" Domains durchschlägt bis Dienstag die Vier-Millionen-Grenze.


Hamburg - Im Laufe des Dienstags wird die Anzahl der registrierten Internetadressen mit der Endung ".de" vier Millionen übersteigen. Die Zahl hat sich damit innerhalb nur eines Jahres verdoppelt. Die Domain-Endung ".de" ist damit laut Klaus Herzig von der Denic e.G., der deutschen Vergabestelle für die .de-Domains in Frankfurt/M., weltweit die Nummer zwei hinter ".com" mit über 21 Millionen Registrierungen.

Denic verzeichnet nach Angaben von Herzig etwa alle zehn Sekunden eine neue .de-Adresse, das sind umgerechnet zwischen 5000 und 9000 neue Domain-Namen täglich. Länderspezifisch rangiert Deutschland einsam auf Platz eins, noch vor den USA, wo die Vergabe der Domain ".us" wesentlich komplizierter ist. In Europa folgt Großbritannien mit etwa 2,6 Millionen Registrierungen (".uk").

Ein Ende des Domain-Booms ist noch nicht in Sicht: Noch in diesem Jahr sollen neue Domain-Endungen eingeführt werden, um die Namensknappheit im Web zu lindern. Die Europäische Kommission plant mit ".eu" die Einführung einer eigenen Domain für die Bürger Europas. Icann, die weltweite Domain-Verwaltungsstelle, will ebenfalls in diesem Jahr das Adresssystem noch um weitere sieben Endungen erweitern.



© SPIEGEL ONLINE 2001
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.