Foto-Neuheiten Kameras mit Hollywood-Ambitionen

Filmen wie die Großen: Jahrelang sah es so aus, als würden Camcorder mit ihren Fotofunktionen eines Tages die Digitalkamera überflüssig machen. Jetzt drehen die Hersteller den Spieß um und implementieren erstaunliche HD-Videofunktionen in Kompakt- und Spiegelreflexkameras.

Von Matthias Landau


Bei kompakten Digitalkameras ist ein Videomodus längst Standard. Jede kleine Digitalknipse nimmt Videos mit Ton auf – bis vor wenigen Wochen noch üblicherweise im VGA-Modus mit 640 mal 480 Pixeln. Gerade genug für den PC-Monitor, mehr als genug für YouTube.

Die neue Highspeed-Kamera Exilim FH 20 von Casio (Halle 2.2) kann sowohl HD-Videos mit 1280 mal 720 Pixeln als auch - in kleinerer Auflösung - bis zu 1000 Bilder pro Sekunde für extreme Zeitlupenaufnahmen anfertigen

Die neue Highspeed-Kamera Exilim FH 20 von Casio (Halle 2.2) kann sowohl HD-Videos mit 1280 mal 720 Pixeln als auch - in kleinerer Auflösung - bis zu 1000 Bilder pro Sekunde für extreme Zeitlupenaufnahmen anfertigen

Aber längst nicht ausreichend für den Flachbildschirm im Wohnzimmer. Damit der vollformatig mit Videos bestückt werden kann, müssen diese mindestens die "kleine" HD-Auflösung 720p (1280 mal 720 Pixel) haben. Die neusten Full-HD-TV-Geräte verlangen gar 1080p (1920 mal 1080 Pixel), soll ihre Qualität ausgeschöpft werden.

Der Ruf der Konsumenten nach HD-Geräten verhallte bei den Kameraherstellern nicht ungehört: Fast jede neu auf der Photokina vorgestellte Foto-Kompaktkamera speichert Videosequenzen in der kleinen HD-Auflösung, zumeist mit 30 Bildern pro Sekunde. Canon vernachlässigt zwar das HD-Video-Thema bei den günstigen Kameras, hat aber sein Kompaktspitzenmodell Powershot SX1 gleich mit einer Full-HD-Funktion versehen.

Casio hat seinen neuen Kompaktkameras gleich einen zweiten Auslöseknopf spendiert. Die Exilim EX Z300 hat so etwas – einen Auslöser für Fotos, einen für Videos. Was erst mal überflüssig erscheint, erweist sich in der Praxis als sinnvoll: Üblicherweise muss man eine Digitalkamera erst mehr oder weniger umständlich in den Videomodus versetzen, bevor man losfilmen kann. Das entfällt hier – die Exilim zeichnet sofort auf. Und man kann während der Filmaufzeichnung durch Druck auf den Fotoauslöser gleich Fotos in voller Kameraauflösung (hier 10 Megapixel) schießen.

Daneben gibt es noch andere kleine Schmankerl wie eine rudimentäre Schnittfunktion, so dass man Szenen gleich zurechtschneiden kann und eine "Past-Movie" genannte Funktion, die die letzen 5 Sekunden vor Drücken des Auslösers mitschneidet. Das funktioniert, weil die Kamera stets 5 Sekunden Video im internen Speicher behält und diese auf Wunsch dann mit auf die Speicherkarte schreibt.

Ecken und Kanten

Die Vereinigung zweier Geräteklassen geht selten reibungslos vonstatten, und so hakt es auch bei der Fusion von Digitalkamera und Camcorder an allen Ecken: Casio zum Beispiel liefert seine Kamera ohne HDMI-Anschluss aus und legt ein Composite-Kabel bei. Das aber bringt nur die gute alte PAL-Auflösung (768 mal 576 Bildpunkte) auf den Fernseher und führt das HD-Filmen ad absurdum.

Powershot SX 1 von Canon: Eine der wenigen Kompaktkameras, die Videos in Full-HD-Auflösung aufnehmen können

Powershot SX 1 von Canon: Eine der wenigen Kompaktkameras, die Videos in Full-HD-Auflösung aufnehmen können

Und nicht nur bei Casio, sondern bei fast allen Herstellern ist das Zoom-Objektiv bei der Videoaufnahme gesperrt. Also erst zoomen, dann filmen. Wer schon einmal mit einem Camcorder gedreht hat, weiß, wie wichtig ein externes Mikrofon ist – einen Anschluss dafür bietet jedoch kaum eine Kamera.

Ein echtes Highlight auf der Photokina sind die ersten Spiegelreflexkameras, die Videos aufnehmen können. Nikon ist mit der D90 der erste Hersteller, der ein funktionstüchtiges Exemplar vorweisen kann. Bisher hatten sich die Hersteller zurückgehalten, weil prinzipiell der Spiegel dieser Kameras im Weg steht und normalerweise erst beim Auslösen weggeklappt wird. Im Videomodus wird nun der Spiegel während der Aufzeichnung hochgeklappt, so dass der eigentliche Sucher dunkel wird. Kontrolliert wird über das rückwärtige Display, das dann wie bei einer Kompaktkamera oder bei einem Camcorder ein Live-Bild zeigt.

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.