Gadgets für Kinder Auf dem Friedhof der Offline-Kuscheltiere

2. Teil: Eyeclops – das Wohnzimmer-Mikroskop für den Fernseher


Der Plastik-Stab mit dem blauen Zyklopenauge ist Buckleitners Spielekiste ist das Eyeclops-Mikroskop des US-Spielzeugherstellers Jakks Pacific. Buckleitner stöpselt den Stab in einen Fernseher auf der Bühne, hält sich das riesige Plastikauge an die Brust. Auf dem Fernsehschirm tauchen riesige, hellblaue, als Gitter angeordnete Abgründe auf – es sind die Fasern von Buckleitners Hemd.

TV-Mikroskop: Das 50 Dollar teure Spielzeug Eyeclops vergrößert die Welt bis zu 200 Mal - auf jedem Fernsehschirm
Jakks Pacific

TV-Mikroskop: Das 50 Dollar teure Spielzeug Eyeclops vergrößert die Welt bis zu 200 Mal - auf jedem Fernsehschirm

Eyeclops vergrößert die Welt bis zu 200 Mal – Käfer, Haare, Zucker, Holz. Alles, was Kinder ins Wohnzimmer schleppen können. Buckleitner: "Das ist ein tolles Werkzeug, um die Welt zu entdecken. Das Gerät treibt Kinder an, draußen neue Entdeckungen zum Beobachten zu suchen." Auch beliebt: Mit dem Mikroskop-Auge die Barstoppeln auf dem Kinn des Vaters beobachten, wie ein Kind es in Buckleitners Mitschnitt eines Tests tut.

Eyeclops kostet 50 Dollar, in Deutschland kann man nur mit etwas Mühe ein Exemplar von einem Online-Händler aus England bestellen, was umgerechnet knapp 60 Euro kostet. Vielleicht findet der Hersteller einen deutschen Vertriebspartner, wenn im Herbst die EyeClops BioniCam erscheint. Das neue, in Las Vegas auf der CES angekündigte Mikroskop-Produkt soll die Welt bis zu 400 Mal vergrößern. Außerdem hat die neue BioniCam einen kleinen Bildschirm, damit Mikrokosmonauten nicht an den Fernseher gebunden sind.

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.