Implantierte Chips Das geht unter die Haut

Brandings, Piercings, Tätowierungen? Schnee von gestern: Jetzt kommt das "Tagging". Per Spritze landen winzige RFID-Chips unter der Haut, um künftig Schlösser zu öffnen oder Passworte zu speichern. Erste Enthusiasten testen die in Sachen Datensicherheit bedenkliche Mode bereits.
Chip-Implantate: Sender aus der Spritze
Foto: REUTERS
Fotostrecke

Chip-Implantate: Sender aus der Spritze

Mehr lesen über