Nahverkehr zur Cebit Hinkommen, möglichst stressfrei

Für die Hannoverschen Verkehrsbetriebe Üstra bedeutet die Cebit traditionell Schwerstarbeit. Mit zahlreichen Sonderzügen sollen die Wartezeiten an den Haltestellen möglichst kurz gehalten werden.


Bekanntes Bild zur Cebit: Überfüllte Haltestellen, überfüllte Züge
DPA

Bekanntes Bild zur Cebit: Überfüllte Haltestellen, überfüllte Züge

Hannover - In den Sonderzügen zum und vom Messegelände lernt der durchschnittliche Cebit-Besucher alljährlich zahllose Leidensgenossen näher kennen, weil besonders zu Spitzenzeiten Busse und Sonderzüge heillos überfüllt sind. Rund eine halbe Million Menschen haben die Hannoverschen Verkehrsbetriebe Üstra nach eigenen Angaben zur Cebit 200 befördert.

Damit das Chaos nicht ganz so groß wird, werden auch in diesem Jahr besondere Anstrengungen unternommen. Die Sonderzüge zur Messe rollen diesmal schon einen Tag vor dem offiziellen Start, also ab 21. März. In Spitzenzeiten macht sich alle drei Minuten ein Sonderzug vom Bahnhof auf den 20 Minuten langen Weg zum Messegelände.

Die Nahverkehrsanbindung im Überblick:



  • Zwischen Hauptbahnhof und Messe/Nord fahren die Linien 8, 18 und E. Züge der Linien 8 und 18 halten an jeder Haltestelle. "E" steht für Express. Diese Züge fahren möglichst ohne Halt zur Cebit.
  • Zwischen Innenstadt und Messe/Ost verkehren die Linien 6 und 16. Die Züge der Linien 6 und 16 halten an jeder Haltestelle.
  • Während der Cebit gibt es eine Direktverbindung zwischen dem Flughafen Langenhagen und Hannover/Messe Laatzen. Von 7.24 Uhr bis 20.35 Uhr verkehrt die S-Bahn-Messelinie S 6 auf dieser Strecke im 30-Minuten-Takt. Außerdem ist das Cebit-Gelände über die S 5 erreichbar, dafür müssen Messebesucher aber am Hauptbahnhof in die Nahverkehrszüge R 10/R 11 umsteigen.

Cebit-Eintrittskarten gelten wie schon in den Vorjahren als Fahrkarten für die Busse und Bahnen im Großraum Hannover.

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2001
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.