Time Capsule Apples Backup-Flunder schweigt und schuftet

6. Teil: Vorteile, Nachteile, Fazit - und Ihre Meinung


Die Vorteile:

  • einfache Bedienung, schnelle Einrichtung
  • sichert ohne spürbaren Aufwand regelmäßig Daten - Apple-Notebooks müssen dafür nirgends eingestöpselt werden
  • mehrere Macs können eine Zeitkapsel nutzen
  • arbeitet sehr leise, nimmt wenig Platz weg

Mögliche Nachteile:

  • Backup-Funktionen setzen Mac mit OS 10.5 voraus
  • Speicherplatz lässt sich nicht über den USB-Anschluss erweitern
  • als Heimserver nur bedingt, als Medienserver gar nicht zu gebrauchen

Für Windows-Nutzer ist die Zeitkapsel uninteressant. Für viele Mac-Nutzer auch. Aber wer einen Apple-Rechner mit 10.5-System hat und ein Backup-Laufwerk und einen Router braucht, sollte nachrechnen: 280 Euro kostet Apples Funk- und Speicherflunder mit 500 Gigabyte Speicherplatz.

Eine externe USB-Markenfestplatte kostet um die 100 Euro, für Apples W-Lan-Router Airport Extreme zahlt man etwa 160 Euro.

Eine W-Lan-Festplatte mit Router und 500 Gigabyte Speicherplatz bekommt man zum Beispiel vom Hersteller Freecom in Online-Shops ab 270 Euro. Da ist die Zeitkapsel schicker, platzsparender und nur wenig teurer. Der Preis als ein Argument für ein Apple-Produkt? Wie gesagt: Datensicherung ist eben dröge.



© SPIEGEL ONLINE 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.