TiVoToGo Fernsehen für den iPod

Mobiles Video ist Trend - und besonders schick, wenn man seine Filme per iPod oder PSP transportiert. Auf diesen neuen, boomenden Markt hat es auch TiVo abgesehen, die Mutter aller digitalen TV-Aufzeichnungsservices: Sie bietet ab Januar passgenau aufbereitete iPod- und PSP-Filme.


Neu an diesem Service ist vor allem das benutzte Dateiformat: Dem liegt nicht länger eine Mpeg-2-Kodierung zugrunde, wie sie auch TiVo seit langem anbietet, sondern Mpeg4 in Verbindung mit einem restriktivem Digital Rights Management. Im Klartext: Die so generierten TV-Mitschnitte sind für iPod und PSP gedacht.

TiVo baut sie ab Januar 2006 in seinen TiVoToGo-Service ein, über den sich schon jetzt digital aufgezeichnete Sendungen auf PCs übertragen, auf DVDs brennen und auf mobile Player speichern lassen. Das neue Dateiformat enthält zusätzliche Kopierschutzmechanismen, die ein massenhaftes "Ziehen" von Kopien verhindern sollen. Dazu gehört vor allem ein digitales Wasserzeichen, das es jederzeit erlaubt, eine beispielsweise über das Internet verbreitete Kopie zu ihrem Ursprung zurück zu verfolgen: Da TiVo ein Abo-Service ist, enthält das Wasserzeichen einen echten, namentlich bekannten "Absender".

Die Kodierung von Filmen für iPod oder PSP ist schon jetzt möglich, aber relativ aufwändig. TiVo bringt mit dem neuen TiVoToGo-Service eine komfortable Software heraus, die für einen Preis von 15 bis 30 Dollar für Nicht-Abonnenten auch in den freien Verkauf kommen soll.



© SPIEGEL ONLINE 2005
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.