Versteigerung der Wimax-Lizenzen Hoffnung für die Surflücke

Die Bundesnetzagentur hat mit der Versteigerung von Frequenzen für die neuen drahtlosen Breitbandzugänge zum Internet begonnen. Neben deutschen Unternehmen bewerben sich auch Firmen aus Luxemburg und Italien um die sogenannten Wimax-Lizenzen, die das Netz aufs flache Land bringen könnten.