ANZEIGE

Sicherheit im Netz VPN: Das Cybersicherheitstool für alle Fälle

Ein virtuelles privates Netzwerk (VPN) ist ein Cybersicherheitstool, das den Online-Verkehr verschlüsselt und die IP-Adresse sowie den virtuellen Standort verbirgt. Und jeder sollte es nutzen.
Anzeige
Ein Beitrag von
NordVPN
NordVPN
Foto: Unsplash

Erst geklickt, dann gehackt

Laut des Lageberichts 2021 des BSI (Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik) entwickelt sich Erpresser-Software zum größten Problem für Internetnutzer. Die sogenannten Ransomware-Angriffe sind aber nicht die einzige Gefahr, die im Netz lauert. Massive Datenschutzverletzungen und Hackerangriffe füllen immer häufiger die Schlagzeilen und werden immer massiver.

Es gibt aber Mittel und Wege, sich besser online zu schützen. Stichwort: Passwort-Sicherheit. Die wenigsten Nutzer:innen verwenden komplexe, starke Passwörter. Das sollten Sie schleunigst ändern. Denn je stärker das Passwort, desto unwahrscheinlicher ist der Zugriff von Hackern auf Ihre Konten. Und dann gibt es da noch VPNs.

Der Schlüssel zur Internetsicherheit heißt Verschlüsselung

Verschlüsselung ist ein wichtiger Bestandteil des Internets. Viele Webseiten, die wir täglich besuchen, und Dienste, die wir nutzen, sichern Daten bereits mit Verschlüsselung. Aber das reicht lange nicht aus – Bedrohungen lauern überall und sie werden immer ausgereifter, um uns anzugreifen. Ein VPN wehrt eine Vielzahl der alltäglichen Cyberbedrohungen ab.

Mit einem Klick können Sie Ihren Internetverkehr über einen sicheren VPN-Server leiten. Auf diese Weise werden die Daten verschlüsselt. Außerdem wird die IP-Adresse und der virtuelle Standort verändert, was zusätzlich für Sicherheit und Privatsphäre sorgt.

Datenverschlüsselung via VPN schützt auch unterwegs

Datenverschlüsselung via VPN schützt auch unterwegs

Foto: Gorodenkoff / Shutterstock

Ich packe meinen Koffer und nehme mit: Privatsphäre

Normalerweise greifen wir ungeschützt und direkt auf das Internet zu. Mit jeder Tasteneingabe wird eine Anfrage von Ihrem Computer an die Webseite gesendet, die Sie besuchen möchten. Jede dieser Webseiten, die Sie besuchen, kann Ihre IP-Adresse und Ihren Standort einsehen. Internetanbieter können obendrein sehen, was Sie online treiben.

Mit einem VPN wird ein zusätzlicher Schritt auf dem Weg ins Internet gemacht. Sie leiten Ihren gesamten Internetverkehr zunächst über einen sicheren VPN-Server und greifen dann auf das Internet zu. So surfen Sie unter der IP und dem Standort des VPN-Servers. Die Webseiten, die Sie besuchen, sehen also nicht Ihre richtige IP-Adresse und nur den Standort dieses einen VPN-Servers.

Auf diese Weise können Sie sich mit Servern auf der ganzen Welt verbinden. Das ist besonders wichtig, wenn Sie an einen Ort reisen, an dem das Internet eingeschränkt ist. Sind Facebook oder Nachrichtenseiten aus Ihrem Heimatland blockiert? Dann stellen Sie einfach eine Verbindung zu einem VPN-Server aus Ihrem Land her und schon funktionieren die Seiten wieder.

Sicherheitsfalle WLAN

Nicht alle Nutzer:innen wissen, dass öffentliches WLAN von Natur aus unsicher ist. Ein Hacker kann einen WLAN-Hotspot einrichten und ihn wie einen echten aussehen lassen. Während Sie Ihren Milchkaffee trinken, entdecken Sie das "Café WLAN" eines Cafés, verbinden sich damit und geben unbedarft Ihre Daten an einen Cyberkriminellen weiter.

Ein VPN verschlüsselt Ihren gesamten Datenverkehr, sodass Schnüffler Sie nicht ausspionieren können, wenn Sie sich im öffentlichen WLAN befinden. Möchten Sie ein VPN ausprobieren? NordVPN ist der Marktführer und bietet einen erstklassigen Service zu einem erschwinglichen Preis.

Kleiner Preis für starke Cybersicherheit - Jetzt Deal sichern

Kleiner Preis für starke Cybersicherheit - Jetzt Deal sichern

Mehr als nur ein VPN: Der Online-Bedrohungsschutz von NordVPN

Der schnellste VPN-Service in Deutschland heißt NordVPN und verfügt über 5400 Server in rund 60 Ländern. Der Dienst verfügt über eine Vielzahl von Datenschutz- und Sicherheitsfunktionen: Double VPN, Kill Switch, Dark Web Monitor, um nur einige zu nennen. Eine Funktion sticht aber besonders heraus und sorgt für Rundum-Sicherheit des Online-Lebens: der Bedrohungsschutz.

  • Schutz vor Viren: Blockiert schädliche Websites, schützt Ihre Geräte vor Malware infizierten Dateien.

  • Online-Tracker blockieren: Schluss mit Tracking-Cookies. Surfen Sie im Internet, ohne dabei Spuren zu hinterlassen.

  • Lästige Werbung blockieren: Endlich keine Pop-ups und aufdringliche Werbung mehr – surfen Sie jetzt ohne lästige Störungen noch schneller durchs Internet.

Ein VPN ist für jeden unverzichtbar. Es schützt Ihre Verbindungen, wann immer Sie sich mit dem Internet verbinden. Für ultimative Freiheit und Rundumschutz lässt es sich sogar auf dem Router installieren – so lassen sich alle Geräte im Haushalt schützen, die mit dem Router verbunden sind.

NordVPN ist mit den beliebtesten Betriebssystemen kompatibel und bietet zurzeit einen Mega-Rabatt – die Bedrohungsschutz-Funktion gibt es kostenlos dazu. Schützen Sie jetzt Ihre digitale Privatsphäre.

DER SPIEGEL ist weder für den Inhalt noch für ggf. angebotene Produkte verantwortlich.

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.