Silvester-Kreuzfahrten abgesagt Staatsanwaltschaft ermittelt wegen IT-Ausfall auf Aida-Schiffen

Wegen IT-Problemen musste die Rostocker Reederei mehrere geplante Schiffsreisen kurzfristig absagen. Nun haben Cybercrime-Spezialisten die Ermittlungen übernommen.
Das Aida-Kreuzfahrtschiff »Aura« musste im März im norwegischen Haugesund Zwischenstopp machen, um zu prüfen, ob zwei Passagiere mit Corona infiziert waren

Das Aida-Kreuzfahrtschiff »Aura« musste im März im norwegischen Haugesund Zwischenstopp machen, um zu prüfen, ob zwei Passagiere mit Corona infiziert waren

Foto: 

Marit Hommedal/EPA-EFE/Shutterstock

hpp
Mehr lesen über