Fotostrecke

Angespielt: Assassin's Creed 2

Angespielt Assassin's Creed 2

Zurück zur Übersicht

Es gibt Spiele, die starten so schwerfällig, dass man kurz davor ist, sie wieder wegzulegen. "Assassin's Creed 2" ist eines davon. Zuerst wird man auf die Folter gespannt: Eigentlich nämlich ist das Spiel im Italien der Renaissance angesiedelt. Davon sieht man am Anfang allerdings wenig, denn da spielt es in einer Zeit, die ungefähr heute sein könnte. Und das tut es lange, um auch nach dem Wechsel in das 15. Jahrhundert erst einmal langsam die Grundfunktionen des Spiels einzuführen.

Nach einiger Zeit aber gewinnt das Spiel an Fahrt, erlebt Wendungen der Geschichte, die ihm eine gewisse Dramatik verleihen. Dazu lässt es sich immer besser steuern und überrascht mit kleinen Aufgaben, die nicht notwendig sind, um die Geschichte zu erleben, aber dennoch viel Spaß machen. Man kann zum Schatzsucher werden oder auch zum Auftragsmörder, zum Erkletterer von Türmen und Erforscher von Gewölben. Zwischendurch gibt es immer wieder Nachhilfe in Sachen Geschichte. Da werden geschickt Fakten in die Fiktion gestreut und diese damit immer glaubwürdiger, alles verpackt in einer großen Datenbank, einer Art Reiseführer in die Geschichte Italiens im 15. Jahrhundert.

Am besten funktioniert das, wenn es mit den Mitteln des Spiels geschieht, wie in einem der schönsten Momente, in dem man an einer Stadtführung durch das Venedig des Spiels teilnimmt. Wie ein Zeittourist schreitet man an der Seite eines berühmten Renaissance-Künstlers - der hier mit seinen verrückten Erfindungen die Rolle des Q aus James Bond übernimmt - durch die Stadt, lauscht dem Fremdenführer, schaut sich die Gebäude an und freut sich.

"Assassin's Creed 2" hält eine Balance zwischen einer halbwegs ernsthaften Geschichte, fesselndem Spielprinzip und amüsanten Episoden. Nach einer anfänglichen Durststrecke gibt es so viel zu tun, dass man lange mit dem Spiel unterhalten sein wird. Das Spiel löst das ein, was der erste Teil der Serie versprach, aber nicht ganz halten konnte.

"Assassin's Creed 2" von Ubisoft; für Xbox 360 , Playstation 3  und PC; ab 45 Euro; USK: ab 16 Jahren

Weiter zu: GTA: The Ballad of Gay Tony

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.